28. Juli 2015 OV DIE LINKE. Schwelm

Anschlag auf Kreisbüro der Partei DIE LINKE.

Beklebte Scheibe des Kreisbüros in Schwelm

Beklebte Scheibe des Kreisbüros in Schwelm

In der Nacht vom 24. auf den 25. Juli haben Unbekannte gegen 1.15 Uhr zahlreiche fremdenfeindliche Aufkleber u.a. mit Hinweisen auf eine für den 4. Juni 2016 in Dortmund geplante Demonstration gegen die sog. Überfremdung an die Scheibe des Kreisbüros der Partei Die LINKE. in Schwelm in der Hauptstraße 151 geklebt.


Eine Anwohnerin hörte Stimmen, die sagten
"Die Scheibe ist jetzt wieder heil, aber das wird ihnen nichts nützen"“

Susan Grabinski, Sprecherin des Ortsverbandes Schwelm, die den Vorfall am nächsten Morgen bemerkte, hat im Namen der Partei Anzeige gegen unbekannt erstattet.

Bereits vor einigen Monaten war mit einer Zwille die Fensterscheibe des Kreisbüros zerstört worden.

Jürgen Senge, Sprecher des Ortsverbandes, äußerte sich entsetzt über die Schmierereien.
"Braunes Gedankengut ist immer noch lebendig und wird von interessierten Kreisen, die vor einer angeblichen Überfremdung Deutschlands warnen, geschürt.
Dabei sollte allen klar sein, dass in den Nachbarländern der Länder, aus denen derzeit Flüchtlinge zu uns kommen, viel mehr Flüchtlinge leben als in Deutschland.
Es ist ein Gebot, der Humanität, Menschen, die der Verfolgung wegen ihre Heimat verlassen, aufzunehmen. Einige Dumpfbacken scheinen dies noch nicht begriffen zu haben."