12. Mai 2015 DIE LINKE. Kreisvorstand Ennepe Ruhr

Pirat kapert LINKE Fraktion in Hattingen - Fraktionsspaltung als Beute

Sascha Kursawe, Pirat, hat das LINKE Fraktionsmitglied Gunnar Hartmann zum Verlassen der LINKEN Ratsfraktion bewegen können.

Sascha Kursawe und Gunnar Hartmann bilden jetzt eine neue Fraktion in Hattingen.


Friedhelm Knippel, Fraktionsvorsitzender der LINKEN Ratsfraktion kommentiert das Vorgehen mit folgenden Worten:
"Von Anfang an hat Sascha Kursawe sich wenig konstruktiv verhalten. Die Fraktionsspaltung war schon länger sein Ziel.
Die jetzigen Schritte überraschen mich nicht. Angebote zur Konfliktlösung wie eine Mediation und Gespräche zur konstruktiven Zusammenarbeit wurden torpediert und nicht angenommen."

Der Kreisvorstand der LINKEN Ennepe-Ruhr kritisiert die Entwicklung scharf. "Laut Umfragen dümpeln die Piraten bei 1 % in der Wählergunst. In Bremen sind sie gerade gekentert. Mit der Fraktionsspaltung versucht Sascha Kursawe vor dem Untergang so viel LINKES Kapital wie möglich an sich zu reißen",
so LINKEN-EN Sprecher Wolfgang Krupke.

"Die Meuterei zur Erbeutung der gesamten LINKEN Fraktion war zuvor gescheitert. LINKE hatten mit großen Hoffnungen auf gemeinsame solidarische Politik Sascha Kursawe nach der Kommunalwahl in die LINKE Fraktion aufgenommen. Leider entpuppt sich Sascha Kursawe als Kuckucksei,"
ergänzt Ulla Weiß, Sprecherin der LINKEN Ennepe-Ruhr.

Der Kreisvorstand der LINKEN Ennepe-Ruhr fordert ihr LINKES Mitglied Gunnar Hartmann zur Rückkehr in die LINKE Fraktion Hattingen mit Fraktionsvorstand Friedhelm Knippel auf.
"LINKE Parteimitglieder sollten auch im Parlament eine gemeinsame Fraktion bilden. Politische Meinungsunterschiede sind Teil des politischen Lebens. Sie sollten in konstruktiver Form ausgetragen werden",
kommentiert abschließend Wolfgang Krupke die Vorgänge.