24. Januar 2018

Neu gewählter Kreisvorstand der Partei DIE LINKE. Ennepe-Ruhr stellt sich vor

Kreisvorstand DIE LINKE. Ennepe-Ruhr-Kreis

Kreisvorstand DIE LINKE. Ennepe-Ruhr-Kreis

Am 21.1.2018 hat die Kreismitgliederversammlung DIE LINKE. Ennepe-Ruhr einen neuen Kreisvorstand gewählt.

Nach fast dreijähriger Amtszeit und zwei wichtigen Wahlen 2017 stellten sich alte und neue Mitglieder zur Wahl. Der bisherige Kreissprecher, Wolfgang Krupke aus Gevelsberg, stand nicht mehr zur Verfügung. Er engagiert sich zurzeit stark im Tierschutz.

Wiedergewählt wurde als Sprecherin Ulla Weiß aus Witten. An ihre Seite ist Helmut Kanand aus Wetter gewählt worden. Helmut Kanand ist auch Vorsitzender der Kreistagsfraktion DIE LINKE im Ennepe-Ruhr-Kreis. Die Position des Schatzmeisters ist mit Jürgen Senge aus Schwelm neu bekleidet worden. Martina Langhard hatte zuvor 8,5 Jahre die LINKE Kasse zu aller Zufriedenheit geführt. Aus beruflichen Gründen ist die frühere Schatzmeisterin nicht mehr zur Wahl angetreten und möchte sich zukünftig noch mehr in der Flüchtlingshilfe vor Ort engagieren.

Zu den weiteren Mitgliedern im Geschäftsführenden Vorstand wurden gewählt: Ralf Huchtmeier, Oliver Kalusch, Angelika Manzke, Heidi Huchtmeier – alle aus Witten - und Eleonore Lubitz aus Schwelm.

Zum erweiterten Vorstand gehören seit Sonntag außerdem Vladimir Munk aus Herdecke, Gundi Lammers aus Hattingen und Christian Preuß aus Sprockhövel.

„Ich freue mich, dass aus fast allen Orten des EN-Kreises auch ein/e Vertreter/in in den Kreisvorstand DIE LINKE. EN gewählt worden ist. So können wir mit frischer Kraft die Partei DIE LINKE im Ennepe-Ruhr-Kreis weiter aufbauen und zuversichtlich in die Wahljahre 2019 (Europawahl) und 2020 (Kommunalwahl) gehen“, so die Sprecherin Ulla Weiß.

Das Foto ist aufgenommen worden von Wolfgang Krupke.

Es zeigt von rechts nach links: Ralf Huchtmeier, Ulla Weiß, Jürgen Senge, Heidi Huchtmeier, Helmut Kanand, Eleonore Lubitz, Angelika Manzke, Vladimir Munk, Oliver Kalusch.