Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Gedenken der Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter in Schwelm am Volkstrauertag

Die LINKE. Fraktion im Rat der Stadt Schwelm ruft alle in Schwelm Beheimateten auf, am Sonntag, den 15. November, um 11.30 Uhr zur Zentralen Gedenkstunde am Volkstrauertag zu kommen. Die Gedenkfeier findet diesmal am Ehrenfeld der ausländischen Kriegstoten auf dem Friedhof an der Oehde statt.

DIE LINKE. Fraktion im Rat der Stadt Schwelm trifft sich schon um 10:00 bei der Gärtnerei Beckenhusen, um am Ehrenfeld einen Kranz nieder zu legen.

Wir gedenken an diesem besonderen Gräberfeld der ehemaligen Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter, das sich auf halbem Wege zwischen dem Friedhofseingang an der Jesinghauser Straße und der Trauerhalle befindet. Hier ruhen fern der Heimat in fremder Erde 103 russische, polnische, jugoslawische, belgische und holländische Frauen und Männer – einige davon Kinder –, die im und durch den Krieg ihr Leben verloren. 

Der Bürgermeister von unserer Partnerstadt Fourqueux, Daniel Level, beabsichtigt der Gedenkfeier beizuwohnen. Daher wäre es schön, wenn alle in Schwelm beheimateten Menschen dem Bürgermeister zur schwersten Stunde Frankreichs ihre Solidarität bekunden würden.

Die Einladung der Bürgermeisterin steht unten zum Download bereit.


Dateien


Kontakt:

DIE LINKE. im Rat der Stadt Schwelm

Jürgen Feldmann

Kontakt und Postanschrift:

buero[at]linksfraktion-schwelm.de
https://www.dielinke-en.de/nc/fraktionen/schwelm/