Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung

Am 8.3.2018 ist Frauentag.


DIE LINKE fordert, dass jetzt eine geschlechtergerechte Gesellschaft geschaffen werden muss. „Wir kämpfen für gleichen Lohn bei gleicher Arbeit sowie für Schutz vor Diskriminierung und Gewalt. Und wir wollen Gleichberechtigung im Beruf“, so Ulla Weiß, Sprecherin DIE LINKE. Ennepe-Ruhr.


DIE LINKE fordert daher:

  • einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn von 12 Euro;
  • gleiche Entlohnung für gleiche und gleichwertige Arbeit;
  • eine 50 % - Quote im Öffentlichen Dienst;
  • ein Gleichstellungsgesetz für die private Wirtschaft;
  • bessere Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen für professionelle Sorgearbeit und personenbezogene Dienstleistungen (Pflege und Kinderbetreuung)
  • Elterngeld für alle Eltern ohne Anrechnung auf Transferleistungen wie Hartz IV
  • verbindliche Maßnahmen für Frauen und Mädchen mit Behinderungen, um Mehrfachdiskriminierungen aufzuheben
  • Streichung der Paragraphen § 218, § 219 und § 219 a im Strafgesetzbuch
  • einen wirksamen Schutz vor Gewalt gegen Frauen

Lassen Sie uns gemeinsam für die Rechte der Frauen kämpfen!

In den Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises verteilen wir am 8.3.2018 und am 10.3.2018 Rote Rosen und weitere Informationen an alle Frauen.

Witten:

  • 08.03.2018 - 05:30 Uhr - Marienhospital
  • 10.03.2018 - 10:00 Uhr - Bahnhofstr./Beethovenstr.

Andere Orte im Kreisverband www.dielinke-en.de


Mit freundlichen Grüßen

Heidi Huchtmeier                               Ulla Weiß

(Frauenbeauftragte DIE LINKE.EN)     (Sprecherin DIE LINKE.EN)




Dateien


DIE LINKE. Witten/Wetter

Kontakt:
Ursula Weiß
OV Sprecherin
ulla.weiss@die-linke-en.de